MENU
名城巡りは クラブツーリズム

Burg Hamamatsu Sehenswürdigkeiten und Gojohin

Burg Hamamatsu war die Burg, in der Tokugawa Ieyasu 17 Jahre lang, von seinem 29. bis 45. Lebensjahr, lebte.

Von hier zog Ieyasu in die Schlachten von Anegawa, Mikata-ga-hara und Komaki-Nagakute.

Die Burg Hamamatsu liegt  Südostende des Mikatagahara-Plateaus von Hamamatsu in Hamamatsu und ist eine moderne Festungsanlage im Stufenstil, die vom Tenshu-Kuruwa, Honmaru (Hauptburg), Ninomaru (zweiten Burghof) und Sannomaru (drittem Burghof).

Nicht nur Ieyasu von hier aus die Macht über ganz Japan erlangte, sondern auch Burgherren von Hamamatsu stigen später bis zu Rojuh (hohen Staatsmännern) auf, weshalb die Burg Hamamatsu auch als „Shusse-Joh (Aufstiegs-Burg)“ bekannt ist.

Anderer NameShusse-Joh (Aufstiegs-Burg)
BurggeländeHügelburg
Art des Tenshurekonstruierte Tenshu aus Stahlbeton.
Form des TenschuWachturm-Typ, drei Stockwerke mit vier Etagen
BurganlageLeitersystem (aber durchgehend während der Ieyasu-Periode)
Erster BurgerbauerTokugawa Ieyasu
Zeitpunkt der ersten BurgerrichtungCa. 1570

Der Tenshu ging bereits in der frühen Edo-Zeit verloren, und es ist nicht bekannt, wie er wirklich aussah, daher handelt es sich um einen rekonstruierten Tenshu, ähnlich einer simulierter Tenshu.

In Hamamatsu, wo Ieyasu lebte, bevor er das Tokugawa-Shogunat gründete, gibt es viele Überlieferungen, die sich um ihn ranken.

Die heutige Burg Hamamatsu ist eine moderne Burg, die vom Toyotomi-Gefolgsmann Horio Yoshiharu umgebaut wurde – nicht die Burg aus der Ieyasu-Zeit. Ausgrabungen haben die Überreste von Gräben aus Ieyasus Zeit zutage gefördert, sodass deren Gestalt allmählich klarer wird.

In Ieyasu Zeit war es Erdburg aus Gräben und Erdwällen, die die natürliche Landschaft aus Sumpfgebieten und Hügeln nutzte. Es gab noch keine Steinmauern und kein Tenshu.

Attraktionen der Burg Okazaki nach eigenen Ermessen und Vorurteilen.

  • Gut erhaltene Steinmauern aus Feldsteinen.
  • Wohnsitz von Tokugawa Ieyasu während seiner besten Jahre.
  • In der Innenstadt von Hamamatsu gelegen, vom Bahnhof aus leicht zu erreichen.

In diesem Artikel werden die Höhepunkte der Burg Hamamatsu sowie die Gojohin und StempleBriefmarken des Schlosses vorgestellt.

目次

Aufbau und Sehenswürdigkeiten der Burg Hamamatsu

Burg Hamamatsu in der Ieyasu-Zeit
Burg Hamamatsu in der Ieyasu-Zeit

Die Burg Hamamatsu steht am Südostende des Mikatagahara-Plateaus auf. An der Nordseite schneiden tiefe, durch Erosion entstandene Täler wie Sakuzadani, Shikatanidani und Ikegawadani in das Flussterrassen-Gelände ein, während im Osten der Tenryu-Fluss fließt – eine sehr wehrhaft gelegene Stelle.

Der heutige Tenryu-Fluss fließt ziemlich weit östlich von der Burg Hamamatsu, doch zu Ieyasus Zeiten war der heutige Magomegawa-Fluss ein so großer Fluss, dass er Kleine Tenryu genannt wurde. Die damals tiefen Schluchten sind heute zu über der Hälfte aufgefüllt und seicht geworden.

Die Nord- und Westseite der Burg sind auch heute noch steil. wenn auch flacher als früher. Zur Zeit Ieyasus dürften die Hänge noch steiler gewesen sein, was die Verteidigungsfähigkeit der Burg erhöhte.

Das Gebiet der ehemaligen Burg Hamamatsu war neben den Burg Odawara in der Hojo-Zeit, Schloss Edo, Himeji, Osaka in der Toyotomi-Zeit, Burg Okazaki und Yoshida eines der größten .

Trotz der enormen Größe des Burggeländes zeichnet sich die Burg Hamamatsu dadurch aus, dass sie relativ wenige und schlichte Gebäude hatte.

Heute sind nur die Honmaru (Hauptburg) und einige Kuruwa (Burghöfe) der Burganlage als Hamamatsu-Burgpark erhalten und dienen als Erholungsort für Anwohner.

Ishigaki (Steinmauern) von Burg Hamamatsu

Die Ishigaki der Burg Hamamatsu sind aus Nodura-Dumi (Naturestein-mauern/Steintrockenmauer) ausgeschichtet.

Es wurde angenommen, dass die Burg während der Herrschaft von Yoshiharu Horio zu einer Burg mit Ishigaki wurde, aber bei Ausgrabungen wurden Ishigaki aus der Zeit gefunden, als Tokugawa Ieyasu Herr der Burg war.

Zur Zeit Ieyasus war nicht die gesamte Burg mit Ishigaki, sondern teilweise noch Erdewälle.

浜松城の野面積みの石垣

Der für die Ishigaki verwendete Stein ist derselbe Hornstein, der auch für Burg Futamata und Burg Yoshida in Mikawa verwendet wurde. Das liegt daran, dass sich dieselben Quarzitschichten vom Hamana-See bis in den Nordwesten erstrecken.

Die Burgen Futamatajiro und Hamamatsu bezogen ihr Steinmaterial aus dem gleichen Steinbruch und transportierten es per Schiff.

Suche den Herzenstein

In der Ishigaki der Burg Hamamatsu gibt es ein herzförmiger Stein.

Herzenstein

Da der Herzenstein sich in der Ishigaki des Tenshu befindet, sollten Sie bei Ihrem Besuch danach Ausschau halten.

Durch die Verwendung nahezu unbearbeiteten Bruchsteinen im Nodura-Dumi-Stil konnten sogar unförmige, herzähnliche Steine in die Ishigaki eingebaut werden.

Honmaru (Hauptburg)

Honmaru der Burg Hamamatsu
Honmaru der Burg Hamamatsu

Auf der Honmaru steht eine Statue von Ieyasu.

Als Ieyasu in der Burg Hamamatsu lebte, wohnte er im Honmaru.

Früher war die Fläche des Honmaru groß und wurde als „Senjojiki (Tausend-Matten-Fläche)“ bezeichnet.

Heutzutage ist jedoch die östliche Hälfte des Honmaru abgetragen und erniedrigt worden, die Ishigaki sind verschwunden, und an einigen Stellen ist es nun mit Asphalt gepflastert.

Der Burggraben an der Grenze zum Ninomaru (zweiten Burghof) wurde zugeschüttet.

Rolle des Honmaru in der Edo-Zeit

In der Edo-Zeit diente der Honmaru als Unterkunft für den Shogun, wahrend der Daimyo im Nonomaru (dem heutigen Rathaus von Hamamatsu) wohnte.

Jedoch, nachdem Iemitsu nach Kyoto gereist war, hörte der Shogun auf, den Tokaido herunterzukommen, was zur Folge hatte, dass der Honmaru an Bedeutung verlor und schließlich abgerissen wurde, um einen leeren Platz zu hinterlassen.

Dass viele moderne Festungen im Ninomaru einen Palas haben, aber im Honmaru keinen, liegt an dieser Tatsache.

Herrin von dieser Site

Vielleicht war der hoch gelegene Honmaru auch einfach unpraktisch für den alltäglichen Gebrauch?

Fujimi-Yagura (Turm)

Ruinen des Fujimi-Yagura

Blick von Fujimi-Yagura

Wie der Name „Fujimi (Fuji-Aussicht)“-Yagura schon sagt, kann man an klaren Tagen den Berg Fuji sehen. Es stand dort ein einstöckige Scheune mit Satteldach.

Normalerweise tragen zweistöckige oder höhere Gebäude die Bezeichnung „Fujimi-Turm“, aber auf der Burg Hamamatsu wurde auch das einstöckige Gebäude so genannt, da man von dort den Fuji gut sehen konnte.

Tenschu-Kuruwa (Tenshu-Burghof)

Auf der Burg Hamamatsu befindet sich der Tenshu-Kuruwa, auch Tsumenomaru genannt, eine Ebene höherals das Honmaru.

In den frühneuzeitlichen Burgen von Oda Nobunaga und Toyotomi Hideyoshi gab es ebenfalls einen solchen, höher gelegenen Bereich mit der Residenz für die Familie und dem Tenshu (Hauptbergturm).

Tenschu-Mon (Tenschu-Tor)

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Stadtverwaltung wurde das Tenshu-Tor rekonstruiert. Das Tenshu-Tor ist Wachturm-Tor.

Tenshu-Tor der Burg Hamamatsu
Spiegelstein der Burg Hamamatsu

Spiegelsteine des Tenshu-Tores der Burg Hamamatsu

Große Steine, die absichtlich auf beiden Seiten des Tores platziert wurden, um die Macht des Burgherrn zu zeigen, werden Spiegelsteine genannt.

Herrin von dieser Site

Die Spiegelsteine sind Natursteine, die in keiner Weise bearbeitet wurden, wie es für eine Feldsteinmauer typisch ist. Das macht einen schönen Eindruck.

Tensu der Burg Hamamatsu
Tensu der Burg Hamamatsu

Der Tenshu der Burg Hamamatsu ist ein rekonstruierter Tenshu, der einem simulierten Tenshu ähnelt.

Da der ursprüngliche Tenshu schon sehr früh in der Edo-Zeit verloren ging, ist sein tatsächliches Aussehen unbekannt.

Man geht davon aus, dass er fünfstöckig war, doch die heutige Rekonstruktion ist aus Budgetgründen nur zwei Drittel so groß. Es bleibt Platz auf der Tenshu-Plattform übrig.

Zu Tokugawa Ieyasus Zeiten gab es noch keinen Tenshu, dieser wurde erst unter Horio Yoshiharu errichtet.

Der Tenshu wird heute als Museum genutzt, das die Geschichte von Hamamatsu und der Burg Hamamatsu vorstellt.

Herrin von dieser Site

Es ist ein kleines Museum, in dem man selbst bei gemütlicher Besichtigung keine Stunde braucht. 20 Minuten reichen völlig aus.

Im obersten Stockwerk des Bergfrieds befindet sich ein Observatorium, von dem aus man die Stadt Hamamatsu überblicken kann.

Osten

Die große Freifläche ist der ehemalige Ninomaru (zweiten Burghof). Direkt dahinter liegt die Burgstätte von Burg Hikuma. Am linken Rand ist der Fuji zu sehen.

Süden

Die Stadtbibliothek ist der Standort des Demaru (Demaru-Burghof). In der Ferne ist der Pazifik zu sehen.

Westen

Die bewaldete Gegend ist der ehemalige Sakuza-Kuruwa (Sakuza-Burghof). Es ist ungewöhnlich, dass Kuruwa nach Personennamen benannt sind. Weit dahinter sieht man den Hamana-See.

Norden

Die Burgen Futamatajiro und Tobayamajō sowie das Mikatahara-Gebiet müssten dort liegen, sind aber schwer zu erkennen.

Burggarten

Burggarten
Burggarten

Der Garten der Burg Hamamatsu ist nicht besonders groß.

Es wurden viele Ahornbäume gepflanzt, so dass man im Herbst die farbenprächtige Laubfärbung genießen kann.

Es gibt Stellen, die den Fluss Tenryu und Wasserfälle darstellen sollen, aber es fließt nicht immer Wasser.

Die Gärten wurden in einer Mulde angelegt und der Weg dorthin verläuft in steiler Schräge entlang. Das lässt vermuten, dass er im Notfall auch als Graben dienen konnte.

Hamamatsu Tokugawa Bushotai (Samurai-Truppe)

Hamamatsu Tokugawa Samurai-Truppe
Hamamatsu Tokugawa Samurai-Truppe

Nur samstags und sonntags von 13:00 bis 13:40 Uhr für 40 Minuten Shusse-Daimyo Ieyasu-kun und Shusse-Hoshi Naotora-chan mit ihrer Samurai-Truppe auf der zentralen Rasenfläche der Burg Hamamatsu.

Man kann ein Foto mit ihnen machen.

Offizielle Website von Bushotai

Lasst uns zusammen mit dem Schlachtruf

徳川家康公

Motto Dai-Shusse!! (Auf zu noch größerem Aufstieg!)

ein Foto machen.

Im Gegensatz zu den Samurai-Truppen der Burg Okazaki oder Burg Nagoya führen sie in der Regel keine Kampfkunstvorführungen auf. Sowohl Tokugawa Ieyasu als auch Sakai Tadatsugu haben kurze, keine langen Haare.

Als das „Taiga Drama Museum: Dosuru Ieyasu?“ geöffnet war, wurden Kampfkunstvorführungen aufgeführt.

Herrin von dieser Site

Ich war oft enttäuscht, wenn ich extra deswegen hingegangen bin und es nur Fototermine gab.

Es wäre schön, wenn sie jedes Wochenende Kampfkunstvorführungen mit Trommelmusik und tollen Kampftechniken zeigen würden. Es ist wirklich schade, dass sie ihre Fähigkeiten nicht vorführen!

Offizielle Website der Burg Hamamatsu

Gojohin, Gojohinbuch und Stempel von Burg Hamamatsu

Gojohin und Gojohinbuch der Burg Hamamatsu
Gojohin und Gojohinbuch der Burg Hamamatsu

Gojohin und Gojohinbuch werden im Souvenirladen im Tenschu verkauft.

Es werden verschiedene zeitlich limitierte Sonder-Gojohin angeboten, aber ich habe mich für das normale Gojohin angekauft.

Normalerweise muss man selbst das Besuchsdatum eintragen, aber bei der Burg Hamamatsu wird es vom Verkäufer eingetragen.

城主 城山塔子

In der Hoffnung auf Erfolg habe ich mir auch ein Gojohinbuch der Burg Hamamatsu zugelegt.

Stempel der Burg Hamamatsu neben dem Tenshu-Tor.

Die Stempelstation der Burg Hamamatsu befindet sich am Eingang zum ersten Stock des Tenshu-Tores.

著:公益財団法人日本城郭協会
¥1,100 (2024/04/17 14:28時点 | Amazon調べ)

Anreise zur Burg Hamamatsu

よかったらシェアしてね!
  • URLをコピーしました!
  • URLをコピーしました!

コメント

コメントする

CAPTCHA


目次